top of page

Jury 2024

Wir freuen uns sehr, die diesjährige Zirkus ON Jury bekannt geben zu dürfen.


Bild: oben links: Kaja Jakstat, oben rechts: Joachim Mohr, unten links: Stefan Schönefeld, unten mittig: Jana Korb, unten rechts: Roxana Küwen. Grafik: Lily Schlinker. Foto credits: oben li: Foto Daniel Feistenauer, unten li: Foto Felix Groteloh  unten mitte: Foto Vojtěch Brtnický


Die Jury 2024 des Kreationsprogrammes Zirkus ON setzt sich aus für Positionen nominierten und durch das Kreationsbündnis beauftragten Personen zusammen, die jeweils die zu vertretende Perspektive durch ihre berufliche Tätigkeit/künstlerische Praxis in der Jury ausfüllen.  

 

Perspektive Zirkus ON Bündnispartner Spielstätte: 

Joachim Mohr, Schloss Bröllin 

 

Perspektive Zirkus ON Bündnispartner Festival:

Stefan Schönfeld, ATOLL Festival Karlsruhe 

 

Perspektive Künstler*in / Zirkus ON Alumni: 

Roxana Küwen 

 

Perspektive Dramaturgie / Forschung/ Theorie:

Jana Korb  

 

Perspektive Zirkusszene-externe/Expertise aus Kultur/Gesellschaft: 

Kaja Jakstat, Zwei Eulen - Büro für Kulturkonzepte

 

 

Yogi Mohr


Yogi Mohr, geb. 1966 im Schwarzwald, absolvierte 1989 als Schauspieler und Bühnenakrobat an der „École sans Filet“ in Brüssel. Als Komiker, Luftakrobat und Musiker (www.diemaiers.com) tourt er seit 1990 in Europa und den USA, zurzeit mit der Eigenproduktion „Die Maiers - inzwischendrindraussen“. 

Er arbeitet als Regisseur/ Coach für Produktionen im Bereich zeitgenössischer Zirkus, mit Fokus auf kreative Gruppenprozesse und die Kraft des Humors.  

 Seit 2019 ist Yogi Mohr ehrenamtlicher Vorstand des Produktionsorts Schloss Bröllin (www.broellin.de) und betreut dort im Kollektiv das Residenzprogramm für darstellende Künste. 

 

 

Stefan Schönfeld  

  

Ursprünglich aus der Musik-  und Eventbranche kommend wirkt Stefan Schönfeld in der Zirkuswelt heute als Produzent, Regisseur und Berater für Künstler, Compagnien und Projekte. Er ist Mitbegründer des „Atoll“ Festivals Karlsruhe und dort Mitglied der Festivalleitung. Als künstlerischer Leiter des momentlabor Freiburg verantwortet er u.a. die Produktionen hyrrä, Train, hyrrätytö, und hyrrä paratiisi. Als „Outside Eye“ betreute er die Produktionen „Common Ground“ und „Gap of 42“.  

Stefan Schönfeld ist darüber hinaus Schlagzeuger, Kurator des Freiburger Festivals „No Elephants“, für das Tollhaus Karlsruhe aktiv im Netzwerk „Circostrada“ und Vorstandsmitglied von Zirkus ON e.V..

 

 

Roxana Küwen

 

Roxana Küwen ist Fußjongleurin und Trapezartistin. Sie absolvierte 2013 an der Academy for Circus an Performance Art in Tilburg (NL) und lebt heute in Frankreich. Mit ihren Solo-Acts, ihrem Solo-Stück OMÂ (Zirkus ON 2022/23) und dem Kollektiv CiNS, das zur Geschichte von Circus im Nationalsozialismus arbeitet, tritt sie international auf. Vom Cirque du Soleil-Event über Festivals und Wandercircusse zu Sozialprojekten, für sie ist die Vielfalt des Publikums ein entscheidender Faktor ihrer künstlerischen Arbeit. Außerdem unterrichtet sie im Hobby- und Profibereich. In ihren Workshops und Fortbildungen legt sie großen Wert auf Individualität und Kreativität. 


 

Jana Korb


Jana Korb ist Künstlerin (Gast Freie Klasse UdK Berlin), Luftartistin und Kulturwissenschaftlerin (FU/HU Berlin), und kreiert artistisches Theater und narrativen Zirkus überwiegend für den öffentlichen Raum. In ihren Arbeiten untersucht sie Themen wie Körper, Alter, Verletzlichkeit u.a. meist aus einer queer-feministischen Perspektive. 

Sie kreierte für Christoph Schlingensief, John Bock, Taylor Mac, Jill Greenhalgh, Fura dels Baus, bankleer;- u.a. Sie war künstlerische Leiterin des LuftFest Berlin und Vorstand im Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum. Sie lebt und arbeitet in Sachsen-Anhalt, wo sie den Residenz- und Produktionsort CircusMühle Kelbra aufbaut. 


 

Kaja Jakstat

 

Kaja Jakstat (Dramaturgin/ Producerin/ Coach) studierte Szenische Künste an der Universität Hildesheim mit den Schwerpunkten zeitgenössisches Theater, Performance und Medien. Sie war Stipendiatin des Internationalen Forums beim Theatertreffen sowie des Impulse Festivals. Als Dramaturgin arbeitete sie u.a. für das Label PARADEISERproductions, She She Pop und die Gruppe Interrobang. Seit 2012 betreibt sie mit Maike Tödter das Büro Zwei Eulen, in dem sie sich als Dramaturgin, Producerin und Coach um konzeptionelle Unterstützung von Künstler*innen und freie Gruppen sowie um organisatorische Rahmengestaltung für freie Projekte und strategische Ausrichtung/ Prozessgestaltung kümmert. 



70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page