The optimists

Bad Science/lost instars

Das Berliner Kollektiv The Optimists (Künstler Matthias Buhrow und Aleksandras Lempertas) recherchiert in seinem Kurzstück „Bad Science“ über Prozesse und Veränderungen. Mit Mitteln des Zirkus, Objekttheaters und digitalen Sound- und Bildtechnologien schaffen sie multisensorische Erfahrungsräume zu Metamorphosen zwischen Cyborg, Mensch und Insekt. Das Publikum ist eingeladen, sie auf dieser abgründig-komischen psychedelischen Reise zu begleiten.

Das von Zirkus On  geförderte Experiment „Bad Science“ (20 Min – Premiere 2020, Festival ATOLL Karlsruhe) wächst 2021 zu einem abendfüllenden Stück „Lost Instars“, dank Unterstützung von NEUSTART / Fonds DaKu und T-Werk Potsdam (60 Min, Premiere voraussichtlich 2022, T-Werk Potsdam).

Kurzversion „Bad Science“: Blackbox, 20 Min, 8 x 6 m

Langversion „Lost Instars“: Blackbox, 60 Min, 8 x 8 m (ab 2022)

Kreation/Performance: Aleksandras Lempertas, Matthias Buhrow

Regie: Jörg Schiebe

Produktionsberatung: Ute Classen

Koproduktion/Support:

Bad Science: Zirkus On, Tollhaus Karlsruhe

Lost Instars: Fonds darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, T-Werk Potsdam

Website